Skip to content

BK Racing engagiert Jeb Burton

Welch eine steile Karriereleiter: Sohn von Ward Burton wird Fahrer des Toyota Camry von BK Racing.

Eine neue Burton Ära beginnt: Der Sohn von Daytona 500 Champion Ward Burton und Neffe von Ex-NASCAR Fahrer Jeff Burton, Jeb Burton, wird ab dieser Saison für das Toyota Team BK Racing eine volle Saison in der NASCAR Sprint Cup Series bestreiten, obwohl er lediglich 49 Truck Rennen und zwei Xfinity Series in seinem Resümee vorzuweisen hat!

Eine wunderbare Wendung der Ereignisse für den 22 Jahre alten Rennfahrer, der vor zwei Wochen noch sein Truck Cockpit bei Turner Scott Motorsports verlor aufgrund fehlender Sponsorengelder. Dementsprechend “stressig” sei die Situation in den letzten Tagen für ihn gewesen, meint Burton gegenüber der USA Today: “Es war eine sehr stressvolle Situation gewesen für mich und meine Famile, da ich nicht wusste, ob ich dieses Jahr Rennen fahren würde.

“BK Racing rief mich an und gibt mir nun die tolle Chance dort zu fahren, wo ich immer hin wollte: In die Cup Series. Es wird natürlich eine lange Lernkurve, die ab heute startet.”

Weise Worte von Jeb Burton, schließlich saß er bis dato noch nie in einem Cup Wagen und fuhr bisher lediglich zwei Xfinity Series Rennen in den Jahren 2013 und 2014, in denen er ein Top 10 Ergebnis in Kentucky für Turner Scott Motorsports sammeln konnte. In der Truck Series belegte er 2013 Platz fünf im Gesamtergebnis und letztes Jahr Position acht.

Dennoch gilt Jeb Burton als eines der größten Talente in der NASCAR Fahrerlager, was BK Racing motiviert hat, den jungen und unerfahrenen Piloten zu verpflichten, nachdem die zwei talentierten Fahrer Alex Bowman (zu Tommy Baldwin Racing) und Cole Whitt (zu Front Row Motorsports) das Team verlassen haben.

Co-Owner Anthony Marlowe gibt sich gegenüber der USA Today selbstbewusst: “Natürlich hat er nicht viel Erfahrung in der Xfinity Series oder im Cup, aber er hat bewiesen das er fahren fahren kann. Selbst wenn er dieses Jahr ein paar Wagen beschädigt, planen wir, mit ihm in den nächsten Jahren zusammen zu arbeiten. Wir freuen uns darauf gemeinsam zu wachsen.

“Es ist kein Geheimnis, dass Racing in den Genen der Burtons ist.”

Somit wird Jeb Burton der neue Teamkollege von J.J. Yeley, der die #23 von Alex Bowman in dieser Saison fahren wird und Johnny Sauter, der neben dem Daytona 500 auch noch an einigen anderen Rennen in diesem Jahr teilnehmen wird.