Offiziell: Michael Annett zu HScott Motorsports in 2015

0
23

Mit Michael Annett expandiert HScott Motorsports auf zwei NASCAR Sprint Cup Rennwagen. Justin Allgaier nach wie vor Fahrer der #51.

Wie wir schon vor einigen Tagen auf unserer Facebook Seite berichteten, wird Michael Annett in diesem Jahr in einem zweiten Chevrolet SS für das junge HScott Motorsports Team starten und verlässt somit Tommy Baldwin Racing. Was wir noch als Gerücht meldeten, wurde heute im Rahmen der „Media Tour“ in Charlotte, North Carolina offiziell verkündet.

Somit wird der von Pilot/Flying J gesponserte amerikanische Rennfahrer der neue Teamkollege vom letztjährigen Rookie Justin Allgaier, der schon in der Xfinity Series für den Teaminhaber Harry Scott Jr. fuhr. Dieser freut sich über die „Ergänzung eines zweiten Teams“, welches die „Wagen deutlich wettbewerbsfähiger machen wird“. Schließlich kann das Team nun noch mehr eigene Daten sammeln und auswerten, was ein wichtiger Bestandteil in der heutigen NASCAR ist.

„Ich bin stolz darüber, wie Justin [Allgaier] als NASCAR Sprint Cup Series Fahrer im letzten Jahr gereift ist und ich kann es kaum abwarten, wie er sich diese Saison schlagen wird,“ so der Geschäftsmann über seinen Schützling, der schon letztes Jahr für das Chevrolet Team fuhr.

Auch für seine Neuverpflichtung Michael Annett findet er positive Worte, der das vergangene Jahr auf Rang 33 im Gesamtergebnis abschloss: „Wie Justin, kommt Michael aus einer Rookie Saison mit sechs Jahren Erfahrung in der Xfinity Series. Michael ist ein qualitativ guter Fahrer mit einer tollen Zukunft bei HScott Motorsports.

„Die Fahrer werden sich großartig ergänzen und tolle Teamkollegen sein.“

Michael Annett selber sei über die Chance für HScott Motorsport zu fahren „sehr aufgeregt“ und ist „beeindruckt, wie Harry [Scott Jr.] sein NASCAR Team aufbaut“. So erklärt er weiter: „Harry und ‚Competition Director‘ Steve Addington haben eine langfristige Vision und ich fühle mich geehrt, ein Teil davon zu sein. Auch freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Justin.“

Die Freude trifft auf Gegenseitigkeit: „Michael ist eine tolle Ergänzung unseres Teams und ich bin froh, ihn als Teamkollegen zu haben,“ so Justin Allgaier, dessen bestes Ergebnis ein 15. Rang in Charlotte und Homestead war.