Teil 3: Das ThreeWide Team zieht ihr Saison Resümee

0
26

Willkommen zu unserem dritten und damit letzten Teil unseres Resümees der NASCAR Sprint Cup Saison 2014. Während wir, dass ThreeWide.de Team, in den letzten beiden Teilen über die Fahrer, Teams, Rennen, Überraschungen und Enttäuschungen gesprochen haben, beschäftigen wir uns nun noch mit dem Aufreger des Jahres und unseren Wünschen für die kommende Saison. Schließlich steht das „Great American Race“ auf dem Daytona International Speedway schon quasi vor der Tür.

07. Aufreger des Jahres

Selten hatten die Fans so viel Gesprächsstoff während einer Saison wie dieses Jahr. Mit dem neuen Chase Format verloren einige Fahrer die Nerven und insbesondere Brad Keselowski war so gut wie jede Woche in Dingen verwickelt, die für lange und auch manchmal hitzige Diskussionen zwischen den Fanlager sorgten. Doch welche „Kontroverse“ blieb uns am besten im Gedächtnis?

David:

Aufreger gab es durch das neue Chase-System ja genug, alleine die Rennen in Talladega und Phoenix am Ende des Jahres sowie das Finale in Homestead waren in jedem Fall ziemlich aufregend. Am Besten in Erinnerung geblieben dürften aber die Prügeleien nach den Rennen in Charlotte und Texas sein, deren Ursprung ebenfalls im knallharten Chase-System gelegen hat.

Wer hat denn nicht mehr die letzten Runden in Texas mit dem Keselowski-Move gegen Jeff Gordon im Kopf?  Diese Szene sollte ja dann in den nächsten Rennen für weitere Aufregung sorgen, zum Beispiel, als Gordon den Einzug ins Finale um genau einen Punkt in Phoenix verpasste. Trotz zwei zweiten Plätzen in der Eliminator Round. Und welches war das andere Rennen dieser Runde, in dem Gordon nicht vorne ins Ziel kam? Genau: Texas.

Ähnlich sieht es Niklas, der die ganze Sache mit einem Augenzwinkern kommentiert:

Matt Kenseth vs. Brad Keselowski in Charlotte nach dem Chase Rennen. Wie in der guten, alten WWE schlich sich der Joe Gibbs Racing Fahrer hinterrücks im Backstage Bereich an und „attackierte“ den völlig überraschten Brad Keselowski. Ich mein, hat man sowas von einem sonst so ruhigen Kinderbuchautor erwartet? Ich sicherlich nicht. Über den Charakter „Mad Kenseth“ sollte der Familienvater aber eventuell nochmal nachdenken.

Stefan

Die „Texas-Keilerei“. Jeder hat die Szene aus Texas noch im Kopf, wo es zur „Massenschlägerei“ kam. Wie viel wurde hier auf Brad rumgehackt, welcher angeblich rücksichtslos beim vorletzten Restart fuhr. Jedoch kam kaum einer auf den eigentlichen Punkt. Gordon machte einen Fehler in dem er die Tür mehr als offen ließ und sein Spotter, als er ihn den Weg Richtung Johnson freigab. Alle regten sich auf was Brad doch einfallen würde so zu racen.

Wochen zuvor in Kansas, wurde noch EXAKT dasselbe Manöver zwischen Brad Keselowski,Kyle Busch und Kyle Larson noch gefeiert. Was dann anschließend in der Boxengasse ablief will ich nicht groß kommentieren. Gordon benahm sich eines 4-fachen Champs unwürdig bzw. fast schon wie ein kleines Kind (die Tage danach) und Harvick setzte mit seinem Schubser und der anschließenden Aussage dem Ganzen die Krone auf.

08. Wünsche für die nächste Saison

Nach der Saison, ist vor der Saison! Doch welche Wünsche haben wir für das kommende Jahr?

Stefan

Racing/Spannung von Beginn an der Saison. Hier erhoffe ich mir Besserungen auf den Intermediate Speedways durch die Reduzierung von Leistung/Downforce. Zumindest theoretisch sollte es funktionieren. Praktisch? Wir werden sehen.

David

Tolle, spannende, ausgeglichene Rennen, viele verschiedene Sieger und wenig Regen. Und dass Tony Stewart endlich das Daytona 500 gewinnt!

Niklas

Zu aller erst natürlich eine Saison ohne schlimme Unfälle und Verletzungen! Ansonsten würde ich mich freuen, wenn auch 2015 ähnlich spannend abläuft und eine Steigerung des Racings auf den 1,5 Meilern.

Achja und noch etwas: Keine Diskussionen mehr über das Format des Chase. Die NASCAR wird dank des Erfolges in diesem Jahr eh so schnell nichts mehr daran ändern.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.