Erster Pocono Sieg für Earnhardt Junior!

0
226

In einem spannenden Kampf gegen Brad Keselowski konnte sich Dale Earnhardt Jr. endlich seinen ersten Sieg in Pocono schnappen! 

Was lange währte, wurde endlich gut! Die Earnhardt-Nation steht nach dem triumphalen Sieg im Daytona 500 einmal mehr auf dem Kopf, als Dale Earnhardt Jr. seinen Freund Brad Keselowski in den finalen Runden mit Hilfe einer Papiertüte überholen konnte. Für den populären Fahrer war es der erste Pocono Sieg in seiner 15-jährigen Karriere und hat zum ersten Mal seit der 2004 Saison mehr als einen Saisonsieg auf dem Konto. Nach einem späten Restart zwölf Runden vor Schluss blieben lediglich der Cup Champion aus 2012 und der Hendrick Motorsports Pilot übrig, die um den Sieg fuhren. Als schon alles nach einem zweiten Saisonerfolg für den Penske Fahrer Keselowski ausschaute, drehte sich das Bild des Rennens schlagartig.

Durch den traditionellen starken Wind auf dem Pocono Raceway flog schon den ganzen Tag jede Menge Müll auf der Rennstrecke herum und so ist es nicht verwunderlich, dass einer der Fahrer früher oder später eine Tüte mit dem Kühlergrill aufsammelt. Hatte Dale Earnhardt Jr. das Vergnügen früher im Rennen, war es ausgerechnet der Führende Keselowski der eine Plastiktüte vor dem Kühler sitzen hatte. Dadurch kam Keselowski trotz einer recht komfortablen Führung gegenüber „Junior“ doch nochmal in Bedrängnis und versuchte alles mögliche, um die Tüte loszuwerden und damit die mittlerweile zu hohe Temperatur des Motors zu senken.

Vier Runden vor Schluss übertrieb es der Team Penske Fahrer Ausgangs Turn 1, als er dicht an Danica Patrick heranfahren wollte, damit ein Sog entsteht und die Tüte herunterfällt. Da der Chevrolet SS von Patrick allerdings eines früheren Reifenschadens lädiert war, verlor sie kurz die Kontrolle des Wagens, worauf Keselowski bremsen und vorbeifahren musste. Earnhardt Jr. nutzte diesen fatalen Fehler und suchte die Flucht nach vorne. Ein glücklicher Zufall für den Hendrick Motorsports Piloten:

„Das war unglücklich für ihn. Er hatte mich schon geschlagen, denn ich hatte keine Chance ihn zu überholen, weil Überholmanöver hier schwierig zu setzen sind. Ich habe schon viele Rennen auf seltsame Art und Weisen verloren; es tut also gut solch eines auch mal zu gewinnen,“ lächelte Earnhardt Jr. glücklich in der Victory Lane vom Pocono Raceway. „Brad [Keselowski] hatte definitiv den besseren Wagen heute, dass gebe ich zu. Aber gewonnen haben wir das Rennen.

Während der zweimalige Saisonsieger mit seinem Team ausgelassen feierte, stand Keselowski enttäuscht vor den Medienvertretern:

„Mein Motor wurde einfach zu heiß und ich musste etwas verloren, sonst wäre der vermutlich hochgegangen. Der Wagen war wirklich schnell und vielleicht der schnellste des Tages, aber das Stück Papier hat uns womöglich den Sieg gekostet,“ analysiert Keselowski nach dem Renne. „Ich hätte einfach weiter Gas geben sollen. Ich weiß nicht ob der Motor das geschafft hätte, aber ich hätte es versuchen müssen,“ so Keselowski im Hinblick auf das Überrundungs-Manöver gegen Danica Patrick.

Ansonsten wurde das Rennen durch ‚debris‘ Gelbphasen, für Pocono typische taktische Spielchen und Fehler anderer Piloten geprägt. Die größten Verlierer des Tages dürften die Fahrer von Stewart Haas Racing sein, von denen lediglich Kurt Busch in den Top 5 landeten, nachdem sie Teile des Rennens gemeinsam an der Spitze fuhren. Während Harvick (14.) gleich zwei Reifenschäden im letzten Drittel des Rennens beklagte, sicherte sich Tony Stewart (13) nach 24 Führungsrunden unnötigerweise ein Ticket für ein zu hohes Tempo in der Boxengasse während einer Caution und 6 Wagenlängen Vorsprung. Schnell kam die Entschuldigung an die Pit Crew und später auch das Eingeständnis, dass dies vollkommen sein eigener Fehler war. Auch Neuzugang Kurt Busch verlor wertvolle Positionen als er seine Pit überschoss, konnte die Positionen aber wieder aufholen und beendete das Rennen auf einem starken dritten Platz. Die vierte im Bunde des Teams, Danica Patrick, trat einmal mehr stark auf.

Nach einem Reifenschaden spät im Rennen allerdings berührte sie die Mauer relativ hart und konnte ihren grün-orangenen Chevrolet auf einen enttäuschenden 37. Platz platzieren. Jimmie Johnson kam ebenfalls nicht ohne Probleme durch das Rennen. Der als Favorit gehandelte Fahrer konnte seinen Hendrick Motorsports Wagen zwar auf den sechsten Platz ins Ziel bringen, kollidierte aber in Runde 80 mit dem Australier Marcos Ambrose in der Boxengasse. Der Wagen von dem sechsfachen Champion konnte schnell repariert werden, um die Aufholjagd zu beginnen.

Sein Teamkollege Kasey Kahne erwischte ebenfalls einen weiteren schwarzen Tag in dieser Saison: Von Startplatz 27 konnte sich der 34-jährige zeitweise in den Top 10 halten, bis er 16 Runden vor Schluss hart mit der Wand kollidierte, nachdem er ein Überholmanöver gegen Kyle Busch versuchte. Während es für die einen eher durchwachsen lief, konnte sich Sprint Cup Rookie Kyle Larson umso mehr freuen. Nachdem er schon am Samstag das ARCA Rennen in Pocono gewinnen konnte, fuhr der Chip Ganassi Racing Fahrer im Sprint Cup Rennen auf die fünfte Position und das ohne je zuvor ein Pocono Rennen in der NASCAR bestritten zu haben.

„Der Tag verlief sehr, sehr, sehr viel besser als ich mir das erwartet hätte,“ strahlte Larson nach dem Rennen. „Samstag das ARCA Rennen zu gewinnen und heute auf den fünften Platz zu fahren hätte ich vor diesem Wochenende nie geglaubt; also nehme ich das gerne an.“

Polesitter Denny Hamlin rundete die Top 5 mit einem vierten Platz ab. Dadurch das sich Matt Kenseth schon früh den Wagen beschädigte und nur auf dem 25. Platz ins Ziel kam, konnte Jeff Gordon die Führung in der Gesamtwertung mit einem soliden achten Platz wieder übernehmen und kann nun einen Vorsprung von 16 Punkten gegenüber dem Toyota Fahrer genießen.

Doch schon am nächsten Wochenende kann sich dies wieder enden, wenn der Sprint Cup auf dem Michigan International Speedway unterwegs sein wird, auf dem Dale Earnhardt Jr. in der Vergangenheit immer wieder extrem stark aufgetreten war. Eine ausführliche Vorschau findet ihr wie gewohnt im Laufe der Woche!

Bilder: Getty Images vie NASCARMedia.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.