Swan Racing strukturiert das Team radikal um!

0
194

Was sich in den letzten Tagen schon abzeichnete, ist heute Realität geworden: Swan Racing strukturiert aufgrund finanzieller Probleme das Team radikal um.

Nachdem das Hinterbänkler Team Swan Racing vor dieser Saison mit Parker Kligerman und Cole Whitt von einem auf zwei Sprint Cup Wagen expandierte, musste man dieses finanzielle Wagnis leider beenden – was sich in den letzten Tagen schon abzeichnete. Hauptsponsor SMS Audio verlor vor wenigen Tagen einen wichtigen Copyright Prozess und musste nun eine über 16 Millionen US-Dollar teure Strafe zahlen, was das noch recht kleine Unternehmen sehr belastete; so sehr, das man das NASCAR Engagement vorerst nicht aufrecht erhalten kann.

Resultierend daraus, versuchte das noch junge Team namens Swan Racing neue Sponsoren zu finden was in der heutigen Zeit für solch ein kleines Team in dieser kurzen Zeitspanne praktisch unmöglich ist. Das Ende vom Lied dürfte besonders für Sprint Cup Rookie Parker Kligerman ziemlich enttäuschend und traurig sein: Während die #26 mit Cole Whitt von BK Racing übernommen wird, wird das #30 Team an das ebenfalls kleine Team Xxxtreme Motorsports verkauft. Für Parker Kligerman ist allerdings vorerst Schluss, da der Teamowner von Xxxtreme Motorsports J.J. Yeley behalten wird. Arbeitslos ist Kligerman aber noch nicht, da er weiterhin unter Vertrag bei Swan Racing stehen wird, um in Zukunft neue Möglichkeiten zu schaffen und vielleicht in näherer Zukunft doch wieder hinters Lenkrad zu greifen.

Team Owner Brandon Davis gibt sich gefasst und hoffnungsvoll, aber auch dankend an alle Angestellten und Partner, die bisher das Team gut unterstützt haben.

„Swan Racing versucht gemeinsam alles, um Parker Kligerman noch in dieser Saison wieder auf die Strecke zu schicken. Wir sind sichtlich erfreut und ermutigt um dieses Vorhaben wahr zu machen, denn immerhin kamen schon erste Interessen von verschiedenen Parteien. Parker (Kligerman) ist auf alle Fälle eines der besten Talente zur Zeit im Sprint Cup und sind stolz das er das beste Ergebnis für Swan Racing früher in der Saison (Daytona, 29.) einfuhr. Wir sind überzeugt, das er ein erfolgreicher Fahrer sein wird,“ so Brandon Davis weiter.

Weitere Statements der Fahrer:

Cole Whitt: „Ich bin Anthony Marlowe (Co-Owner der #26) sehr dankbar, das ich meine Sprint Cup Saison fortführen kann. Auch möchte ich allen bei Swan Racing und Brandon Davis für die tolle Zeit und für die großartige Chance die sie mir gegeben haben.“

Parker Kligerman: „Auch wenn es wirklich enttäuschend für mich ist, blicke ich gestärkt und optimistisch in die Zukunft und ich bin mir sicher, dass ich meine Ziele mit Swan Racing oder einem anderen Team erreichen werde. Ich schätze die tolle Beziehung zu Brandon Davis sehr und bin ihm dankbar für die tolle Chance, in diesem Jahr im Sprint Cup zu fahren. Egal ob ich in Zukunft für Davis oder einem anderen Team fahre: Ich werde immer alles geben und versuchen, der Beste auf der Strecke zu sein.“

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.