Vorschau – Geico 400 in Chicago 2013

0
131

„Lasset den Chase beginnen!“ – Das erste Rennen des Chase auf dem Chicagoland Speedway steht an und alle Blicke richten sich spätestens Sonntag wieder auf den Sport.

geico_400Es wurde viel geredet, diskutiert, gestritten und bestraft nach dem kontroversen Verhalten von Michael Waltrip Racing & Co. in Richmond am vergangenen Samstag bzw. Sonntag. Dieses Wochenende aber, kann man sich dann endlich wieder auf den Chase und somit auf den Sport konzentriere und es bleibt abzuwarten, welchem Fahrer der perfekte Start in Richtung Meisterschaft gelingt!

Der Chicagoland Speedway liegt, wie schon der Name der Strecke verrät, im Südwesten von der schönen Großstadt Chicago im Bundesstaat Illinois. Erst seit 2001 fährt der NASCAR Sprint Cup auf der besagten Strecke und ist seit 2011 die erste Station im Chase, das 10-Rennen Finale des Cups. Die Strecke an sich ist ein einfaches 1,5 Meilen Oval mit einem Banking von 18° in den Kurven und kommt somit relativ nahe an den Kansas Speedway heran. Die Besonderheit der Strecke liegt an de vielen Bodenwellen, insbesondere in den Kurven, ansonsten ist das Oval Standardkost.

Der Speedway in der Nähe von Chicago ist ein relativ neutrales und ausgeglichenes Gebiet, schließlich gab es in den letzten zehn Rennen, neun unterschiedliche Sieger. Und nicht nur das: Während Chevrolet in den Jahren 2004 bis 2007 dominierte, haben sich die Hersteller in den letzten fünf Jahren die Siege brüderlich geteilt.

Wie schon in unserer ausführlichen Chase-Vorschau (-> „Vorschau – Der Chase 2013„) geschrieben, ist Matt Kenseth gemeinsam mit Joe Gibbs Racing das Ass auf den 1,5 Meilen Ovalen im NASCAR Sprint Cup. Mit dem knappen Sieg vor Kasey Kahne in Kansas, ist er bestens auf Chicagoland aufgestellt und könnte an diesem Wochenende ein deutliches Zeichen gegenüber seiner Konkurrenz setzen, denn die Chancen stehen natürlich nicht schlecht. Ebenfalls gut aufgestellt ist sein Teamkollege Kyle Busch, der zur Zeit einen richtig guten Lauf hat. Mit einem Sieg in Chicago in der Vergangenheit (2008) weiß er, wie es gehen kann.

Die härteste Konkurrenz für JGR kommt sehr wahrscheinlich aus dem Hause Chevrolet, besser gesagt von Hendrick Motorsports. Zu einem hat man Jimmie Johnson der immer gut für einen Sieg ist, einen Kasey Kahne der ähnlich gut wie Matt Kenseth auf den 1,5 Meilern ist, einen konstanten Dale Earnhardt Jr. und einen Jeff Gordon, der an diesem Wochenende sicherlich mit jeder Menger Mut im Bauch fahren wird, aufgrund des letzten Rennen in Richmond und dem verpassten Chase-Einzug. Insbesondere Kasey Kahne könnte an diesem Wochenende überzeugen. In Kansas kam er nur knapp hinter Matt Kenseth ins Ziel und auch auf den anderen 1,5er konnte er gute Leistungen, speziell, in diesem Jahr zeigen. Wie es um Jimmie Johnson aussehen wird, kann man momentan nur vermuten. Die letzten vier Rennen waren allesamt zum Vergessen, eine Chance auf eine gute Platzierung bzw. auf einen Sieg hat er, wenn das Pech ihn ab jetzt verschont. Das so wichtige Momentum ist natürlich längst flöten gegangen.

Nicht vergessen darf man Kevin Harvick, Fahrer bei Richard Childress Racing, der die ersten beiden Auflagen in Chicago in den Jahren 2001 und 2002 für sich entscheiden konnte. Auch nach den beiden siegreichen Jahren, konnte er eine tolle konstante Leistung auf dem Chicagoland Speedway abrufen und könnte ein Geheimfavorit für dieses Wochenende sein! Seine beiden Teamkollegen, Jeff Burton und Paul Menard, werden höchstwahrscheinlich keine Rolle in dieser Woche spielen.

Ansonsten sollte man noch Michael Waltrip Racing beobachten, die mit Brian Vickers, Clint Bowyer und Martin Truex Jr. drei hervorragende Fahrer haben, die in Chicago immer gute Leistungen abrufen können. Letztes Jahr gewann Truex Jr. beinahe das Rennen, während Clint Bowyer und Brian Vickers regelmäßig Top 10 Ergebnisse einsammeln. Alles in allem kann man aber sagen: Siegchancen haben alle zwölf Chase Piloten, da sie eben im Chase sind. Die einen mehr, die anderen weniger. Die Topfavoriten lauern meiner Meinung nach aber bei Hendrick Motorsports und vor allem Joe Gibbs Racing!

Chicago Das Wetter

Das Wetter für dieses Wochenende wird vermutlich nicht ganz trocken bleiben. Am heutigen Freitag besteht, wie am Sonntag, eine 30%ige Regenchance, die allerdings schon am frühen Morgen runterkommen sollen. Samstag soll es sonnig bleiben und für Sonntag sind, wie schon gesagt, 30% vorhergesagt!

Sonstiges

  • MotorvisionTV sendet das Rennen Sonntag Live!
  • Alle NASCAR-Seiten findet ihr unter dieser Seite!
 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.