16 Sprint Cup Wagen verfehlten technische Abnahme

0
96

Am gestrigen Donnerstag haben es insgesamt 16 Fahrer nicht die technische Abnahme vor dem ersten freien Training geschafft. Eventuelle Strafen gibt es allerdings erst nächste Woche.

85884E2EEFF24655AED45223DA4A2AB7.ashx
Quelle: MRN – www.motorracingnetwork.com

Man merkt, dass die NASCAR an diesem Wochenende wieder in Daytona bzw. auf einem Superspeedway gastiert. Insgesamt 16 Teams verfehlten gestern vor dem ersten Training die routinierte technische Abnahme und mussten die Probleme zuerst beheben bis sie wieder auf die Strecke durften. Grund waren die „Roof Flaps“ die auf dem Dach angebracht sind und versuchen sollen, den Wagen auf dem Boden zu halten im Falle eines Drehers oder ähnliches.

Problem war, dass die sogenannten „spacers“ (auf Deutsch „Abstandshalter“) die zu leicht gebaut worden waren und die Teams sich somit einen Gewichtsvorteil verschafft haben gegenüber den anderen Teams. Kerry Tharp, Pressesprecher der NASCAR, erklärte zudem das die „spacers“ nicht mit den Teilen übereingestimmt hat, die die NASCAR den Teams gegeben haben.

Betroffen sind folgende Teams bzw. Fahrer:

  • Ford – Roush Fenway Racing (Greg Biffle, Carl Edwards, Ricky Stenhouse Jr.)
  • Ford – Penske Racing (Brad Keselowski, Joey Logano)
  • Ford – Richard Petty Motorsports (Aric Almirola, Marcos Ambrose)
  • Ford – Germain Racing (Casey Mears)
  • Toyota – Joe Gibbs Racing (Denny Hamlin, Kyle Busch, Matt Kenseth)
  • Toyota – Michael Waltrip Racing (Clint Bowyer, Michael Waltrip, Martin Truex Jr.)
  • Chevrolet – Earnhardt Ganassi Racing (Jamie McMurray)

Nach dem die oben genannten Sprint Cup Teams der NASCAR aufgefallen waren, guckten sich die Offiziellen nochmals die Nationwide Wagen genauer an und fanden das gleiche Problem. Auch hier waren es insgesamt über 15 betroffene Wagen und auch für diese wird nächste Woche bekannt gegeben, ob es eine Strafe geben wird. Betroffen waren:

  • Toyota – Joe Gibbs Racing (Brian Vickers, Kyle Busch, Matt Kenseth)
  • Ford – Roush Fenway Racing (Trevor Bayne, Travis Pastrana)
  • Ford – Richard Petty Motorsports (Michael Annett)
  • Außerdem: Blake Koch, Landon Cassill, Jeffrey Earnhardt, Cole Whitt, Mike Bliss, Reed Sorenson, Robert Richardson Jr., Jason White, Dexter Stacey
 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.