Dover Qualifikation: Und wieder Hamlin!

0
120

Nachdem Denny Hamlin schon in Charlotte auf die Pole fuhr, konnte sich der Gibbs Pilot auch in Dover die Sprint Cup Pole sichern! – Lokalmatador Martin Truex Jr. auf Position 2.

Joe Gibbs Racing ist das Team, was zu schlagen gilt. Dies hat sich auch in der Qualifikation für das FedEx 400 Rennen in Dover bewahrheitet, nachdem alle drei JGR Toyotas in den Top 5’s zu finden ist, allen voran Denny Hamlin der weiterhin mit voller Kraft dem „Chase 2013“ entegegen fährt und seine zweite Pole nach dem Ausfall feiern darf.

Hamlin, der aufgrund einer Verletzung von Fontana einen Monat lang ausgefallen ist, umrundete in 22,788 Sekunden oder 157.978 mph das 1 Meilen Oval und war somit vier Meilen pro Stunde langsamer als der Streckenrekord von Jeremy Mayfield aus dem Jahr 2004. Überraschend, da das Gen6 so viel schneller ist, doch die warmen Wetterbedingungen machten die Strecke rutschig.

Lokalmatador Martin Truex Jr. von Michael Waltrip Racing, der hier seinen ersten und bisher auch letzten Cup Sieg im Jahr 2007 feiern konnte, fuhr die zweitschnellste Zeit (157.798 mph) und wird somit am Sonntag ebenfalls aus der ersten Startreihe starten. Die Top 5 komplettieren Kyle Busch (157.756 mph), Matt Kenseth (157.736 mph) und der einzige Chevrolet in den Top 5 Ryan Newman (157.715) von Stewart / Haas Racing.

Jimmie Johnson, haushoher Favorit und Trainingschnellster, wird nach einem Slide lediglich von 24 am Sonntag starten, doch abschreiben sollte man ihn auf jeden Fall nicht. Teamkollege Jeff Gordon wird ebenfalls lediglich von 20 starten, Kahne von 11 und Dale Earnhardt Jr. direkt hinter der Nummer 5 von 12. Ansonsten gab es keine großen Überraschungen und niemand muss vorzeitig nach Hause fahren, da nur 43 Wagen auf der Entry Liste stehen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.