Vorschau – Auto Club 400 in Fontana 2013

0
236

Unterschiedlicher können die Strecken nicht sein: Während man letzte Woche auf dem short Track in Bristol fuhr, reist der Sprint Cup Tross diese Woche ins sonnige Kalifornien zum 2 Meilen Speedway in Fontana.

Nach dem die letzten drei Rennen super spannend waren, steht das Gen6 wohl vor seiner härtesten Aufgabe: Fontana! Die Strecke im US-Bundesstaat Kalifornien ist nicht bekannt für die spannendsten Rennen was wahrscheinlich an der Charakteristik der Strecke liegt, doch vielleicht wendet es sich zu einem einigermaßen guten Rennen mit dem Gen6. Doch das soll uns stören und man darf gespannt sein ob man den fünften Sieger im fünften Rennen sehen wird. Unsere Vorschau für das Auto Club 400!

Erst 1997 wurde das riesige 2 Meilen Oval , dessen Bau übrigens tatkräftig von Roger Penske finanziert wurde, wegen dem anhaltenden NASCAR Hype in den USA eröffnet, um auch den Markt im Süden der Staaten zu erreichen. Im Jahre 2004 wurde dann erstmals zweimal im Jahr auf der Strecke gefahren da die Zuschauerzahlen, bis heute, stimmen, das zweite Rennen hingegen ist seit 2011 Geschichte; dieses wurde durch Kansas ersetzt. auch wurde die Renndistanz 2011 von 500 Meilen auf 400 Meilen verkürzt wegen der anhaltenden Kritik am Racing, da dieses relativ zäh ist. Durch das geringe Kurvenbanking von lediglich 14° zieht sich das Feld sehr schnell auseinander und somit fehlt natürlich das packende Side-by-Side Racing. Man kann es getrost zu der Kategorie „Taktikklassiker“ legen.

Topfavorit des Rennens ist ganz klar Hendrick Motorsports Fahrer Jimmie Johnson mit sage und schreibe vier Siegen in den letzten 10 Rennen, so viele wie kein anderer Pilot auf dem Auto Club Speedway. Letzte Woche hatte der fünfmalige Sprint Cup Champion etwas Pech und fiel durch einen Reifenschaden aus, wie sein Teamkollege Jeff Gordon der ebenfalls schon in Fontana gewonnen hat. Und dies gleich zwei Mal und sogar das erste Rennen überhaupt im Jahre 1997, um zwei Jahre später erneut zu gewinnen. Danach war allerdings Flaute, die bis heute anhält. Einen guten Speed hatter der viermalige Champion in diesem Jahr noch nicht so wirklich, bis auf in Daytona. Lediglich durch eine gute Taktik konnte man sich in den Rennen nach vorne spülen, was auch letzte Woche sehr gut geklappt hatte und man eine gute Siegchance hatte, doch auch ihn machten die Reifen von Goodyear ein Strich durch die Rechnung und zwungen ihn das Rennen vorzeitig beenden. Da die Rennen in Fontana allerdings eine sehr Taktisch geprägte Rennstrecke ist, könnte er vielleicht wieder aus dem Nichts kommen, doch ein Favorit ist er bisher noch nicht wirklich gewesen und ist es diese Woche auch nicht, ganz anders bei Kasey Kahne. Nachdem die Nummer 5 in Las Vegas sich noch knapp schlagen lies, gewann er letzte Woche sein erstes Bristol Rennen im Sprint Cup und hält sein Momentum weiter Aufrecht. Ich bin zuversichtlich das er seine Top 5 Serie in Fontana weiter Aufrecht hält da es bei ihm momentan einfach passt. Die Crew arbeitet, bis auf eine Ausnahme in Bristol, perfekt und auch er selber war bisher in jedem Wochenende sehr schnell unterwegs. Zudem ist er ebenfalls ein Auto Club Sieger aus dem Jahre 2006. Für mich ist Kasey Kahne neben Jimmie Johnson ein weiterer Siegaspirant. Einzig und allein Dale Earnhardt Jr. ist im Hendrick Team noch kein Sieger in Fontana und ich denke mal das bleibt bis auf weiteres ersteinmal so. Zwar ist Earnhardt Jr. wie schon im Vorjahr sehr konstant unterwegs und ist neben Keselowski der einzige Pilot der bisher jede Woche in die Top 10 gefahren ist, doch der letzte Tucken für ein Sieg fehlt bisher.

Team Nr. 2 und ein hoher Favorit ist für mich persönlich diese Woche wieder Joe Gibbs Racing. Zwar konnte man noch nie ein Rennen in Fontana gewinnen, geschweige denn ein Toyota, doch mit Matt Kenseth hat man einen dreimaligen Sieger (2006, 2007, 2009) in den Reihen und auch sonst läuft es bisher sehr gut bei den dreien; lässt man mal die Motoren außer Acht. Auch mit seinen Teamkollegen Kyle Busch (Sieger in 2005) und Denny Hamlin sollte man natürlich wie jede Woche rechnen, doch wenn ich einen Fahrer als Favoriten heraus picken sollte dann wäre Matt Kenseth meine Wahl.

Ein weiterer Topfavorit ist, vielleicht etwas überraschend, Richard Childress Pilot Kevin Harvick. In den letzten vier Fontana Rennen konnte er jedes Mal in die Top 5 fahren und 2011 sogar einen grandiosen Sieg feiern, als er Jimmie Johnson in der letzten Kurve des Rennens nach außen schob. Dies war übrigens der einzige „Last-Lap-Pass“ in der Historie des Auto Club Speedways. In den letzten Rennen war er, wie jedes Jahr, ziemlich unauffällig, doch das muss schließlich nichts heißen. Positiv überrascht bin ich von seinem Teamkollegen Paul Menard, derzeit neunter in der Meisterschaft und somit vor Kevin Harvick, dessen Name derzeit den 17. Rang ziert. Zwar ist er kein Favorit auf den Sieg des Rennens, doch sollte er sein drittes Top 10 Ergebnis im fünften Rennen dieses Jahr erzielen, dann dürfte dies schon ein voller Erfolg sein.

Für Stewart / Haas Racing, bzw. Tony Stewart könnte Fontana eine Kehrtwende werden. Derzeit belegt man derzeit Platz 23 (Newman), 24 (Stewart) und 28 (Patrick) in der Meisterschaft, doch Stewarts Situation könnte sich diese Woche ändern, da für ihn Auto Club immer ein gutes Plätzchen ist. Mit zwei Siegen in den letzten drei Rennen ist er für mich ein Geheimfavorit, trotz der verkorksten Saison bisher. Von Newman und Patrick erwarte ich diese Woche nichts besonderes.

Zusammengefasst würde ich sagen, dass man diese Woche besonders auf Johnson, Kahne, Matt Kenseth und Kevin Harvick achten sollte. Doch auch Tony Stewart und Jeff Gordon würde ich nicht außer Acht lassen, wobei das Ford Team Roush Fenway Racing sicherlich auch wieder ein Wörtchen mitreden wird, insbesondere Carl Edwards.

Das Wetter

Nachdem es letztes Jahr ein Rain Delay gab und nur etwas mehr als die Hälfte gefahren worden ist, sieht das Wetter dieses Jahr Traumhaft aus. Bei Sonnenschein und Temperaturen von 24 Grad soll das komplette Wochenende über die Bühne gehen, lediglich Samstag gibt es eine Regenwahrscheinlichkeit von 10%, die man aber nicht wirklich Ernst nehmen sollte.

Entry Liste

Dieses Wochenende sind nur 43 Wagen gemeldet und somit muss niemand eine vorzeitige Heimreise antreten. Nicht dabei ist dieses Wochenende das Team von der Leavine Family mit Scott Speed in der #95.

  • Tommy Hill für Terry Labonte [#32, FAS Lane Racing)
  • Mark Martin wieder in der #55 (Michael Waltrip Racing)

[hide-this-part morelink“Hier die komplette Entry Liste“]

Wagennummer Fahrer Team
1 Jamie McMurray Earnhardt / Ganassi
2 Brad Keselowski Penske Racing
5 Kasey Kahne Hendrick Motorsports
7 Dave Blaney Tommy Baldwin Racing
9 Marcos Ambrose Richard Petty Motorsports
10 Danica Patrick Stewart / Haas Racing
11 Denny Hamlin Joe Gibbs Racing
13 Casey Mears Germain Racing
14 Tony Stewart Stewart / Haas Racing
15 Clint Bowyer Michael Waltrip Racing
16 Greg Biffle Roush Fenway Racing
17 Ricky Stenhouse Jr. Roush Fenway Racing
18 Kyle Busch Joe Gibbs Racing
19 Mike Bliss Humphrey Smith Racing
20 Matt Kenseth Joe Gibbs Racing
22 Joey Logano Penske Racing
24 Jeff Gordon Hendrick Motorsports
27 Paul Menard Richard Childress Racing
29 Kevin Harvick Richard Childress Racing
30 David Stremme Swan Racing
31 Jeff Burton Richard Childress Racing
32 Timmy Hill FAS Lane Racing
33 Landon Cassill Circle Sport
34 David Ragan Front Row Motorsports
35 Josh Wise Front Row Motorsports
36 J.J. Yeley Tommy Baldwin Racing
38 David Gilliland Front Row Motorsports
39 Ryan Newman Stewart / Haas Racing
42 Juan Pablo Montoya Earnhardt / Ganassi
43 Aric Almirola Richard petty Motorsports
44 Scott Riggs Xxxtreme Motorsports
47 Bobby Labonte JTG Daugherty Racing
48 Jimmie Johnson Hendrick Motorsports
51 A.J. Allmendinger Phoenix Racing
55 Mark Martin Michael Waltrip Racing
56 Martin Truex Jr. Michael Waltrip Racing
78 Kurt Busch Furniture Row Racing
83 David Reutimann BK Racing
87 Joe Nemechek Nemco Motorsports
88 Dale Earnhardt Jr. Hendrick Motorsports
93 Travis Kvapil BK Racing
98 Michael McDowell Phil Pharsons Racing
99 Carl Edwards Roush Fenway Racing

[/hide-this-part]

Sonstiges

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.