Trackside #5 – 1. September 2012

0
104

Diese Ausgabe der Trackside befasst sicht mit der Vertragsverlängerung von Martin Truex Jr. mit Michael Waltrip Racing und den Reifentests auf dem neu asphaltierten und konfigurierten Kansas Speedway! Außerdem gab es im Rahmen der Vertragsverlängerung von Truex Jr. den ersten Toyota Camry für die 2013er Saison mit einem richtigen Paint Scheme zu bewundern.

 

Martin Truex Jr. verlängert seinen Vertrag mit MWR

Am Freitag gaben Martin Truex Jr. und Michael Waltrip Racing bekannt, dass sie den Vertrag verlängern werden! Wie lange der Vertrag gehen wird gab man wie so oft nicht bekannt, man spricht lediglich von einem Langzeitvertrag. Auch der derzeitige Sponsor NAPA verlängert den Vertrag mit Martin Truex Jr. als Sponsor und wird auch nächste Saison alle 36 Saisonrennen sponsern und dies wird auch 2014 und 2015 geschehen, womit das Team finanziell gesichert ist. Im Rahmen der Bekanntgabe des Vertrages stellte man auch schon den Toyota Camry 2013 im NAPA Look vor (Quelle: Michael Waltrip Twitter Account):

[nggallery id=42]

Reifentests in Kansas

Am Dienstag und Mittwoch gab es auf dem neu konfigurierten und asphaltierten Kansas Motor Speedway Reifentests von Goodyear. Die Fahrer waren sichtlich zufrieden mit der „neuen“ Strecken, die nun eine Mischung zwischen Neu und Alt sei. Nach dem ersten Saisonrennen in dieser Saison in Kansas baute man die gesamte Strecke um und verpasste dieser ein progressives Banking um das Racing zu verbessern. Mit den Reifen hat es allerdings noch nicht so richtig geklappt: Es gab mehrere Reifenplatzer die auch zu einem schweren Unfall führten. Dale Earnhardt Jr. velor die Kontrolle über seinen Wagen und schlug hart in die Mauer ein, die Tests waren für ihn und Hendrick Motorsports somit zu Ende und Junior musste sogar kurzzeitig ins Medical Center um sich checken zu lassen; er war aber Ok.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.