Dodge verlässt die NASCAR

2
166

ESPN hatte es heute Mittag schon angekündigt und nun ist es offiziell: Der Autohersteller Dodge wird die NASCAR nach Ende der 2012er Saison verlassen, sowohl im Sprint Cup als auch in der Nationwide.

Es war ein langer Prozess, doch jetzt ist es (wieder einmal) für Dodge vorbei in der NASCAR. Nachdem der Rennstall Penske Racing vor einigen Wochen verkündet hatte, dass man in der 2013er Saison zum Konkurrenten Ford wechselt, kam Dodge in Bedrängnis, denn es war das einzige Team das noch mit Dodge Motoren fuhr. Es kamen immer mal wieder Gerüchte auf, dass vielleicht Richard Petty Motorsports ins Dodge Lager wechselt oder auch Furniture Row Racing. Doch das hat sich jetzt erledigt: Dodge verlässt offiziell die NASCAR zum Jahresende und zwar in beiden Serien in der man tätig war (Sprint Cup und Nationwide).

Es ist nicht das erstemal das Dodge die NASCAR verlässt: Schon 1978 kehrte man der NASCAR den Rücken und feierte erst 2001 mit Star-Crewchief Ray Evernham das Comeback. Nach 12 Jahren verlässt man also wieder die NASCAR, doch warum? Ein Grund wird die Erfolglosigkeit sein. Man hat weder mit Ray Evernham, noch mit Penske Racing eine Meisterschaft gewonnen und Siege waren auch relativ rar. Auch die allgemeine, schwache Finanzlage haben die anderen Teams anscheinend verschreckt. Penskes Ausstieg war dann der bekannte letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte…

 

2 Kommentare

  1. Definitiv! Und die sollen mir nicht erzählen das da keine Lösung möglich gewesen wäre. Da hätte die NASCAR eventuell Teams mit Prämienzahlungen locken können, das sie auf Dodge umsteigen. Wäre zwar nicht ideal gewesen, aber da hätte bestimmt das ein oder andere Team zugesagt!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.