Jimmie Johnson küsst die Brickyards

0
88

Der fünfmalige NASCAR Champion Jimmie Johnson konnte gestern seinen vierten Indianapolis Sieg feiern und zieht somit mit Jeff Gordon gleich! Durch einen Ausfall von Matt Kenseth übernimmt Earnhardt Jr. die Führung in der Meisterschaft.

Quelle: thefinallap.com

Es war mal wieder ein perfekter Tag für Hendrick Motorsports! Alle vier Wagen fuhren in die Top 12 und man gewann das achte (!!) von 19 Indianapolis Rennen, so viel wie kein anderes Team. Außerdem konnte Dale Earnhardt Jr. durch die Hilfe von Logano die Punkteführung übernehmen; das erste Mal seit 2004!
Die ca. 100.000 Zuschauer vor Ort sahen ein, erwartetes ruhiges Rennen, dass aber besonders zum Ende hin einige tolle Manöver zu bieten hatte.

Es war mal wieder ein Tag wo 42 Fahrzeuge auf der Strecke keinen Hauch einer Chance hatte und das schon von Runde 1 an. Einige sprechen sogar von einer „Johnson Show“ und die anderen einfach nur von einer „Deklassierung“. Jimmie Johnson hat am Sonntag mal wieder gezeigt das er nicht umsonst ein fünfmaliger Champion ist und hat das 400 Meilen Rennen in Indianapolis souverän gewonnen und kann sich nun als viermaliger Brickyard 400 Sieger nennen. Somit zog er mit seinem Teamkollegen Jeff Gordon gleich, der auch 4 Siege in Indianapolis feiern konnte. Doch wenn man nun die Wörter wie „Johnson Show“, „Deklassierung“ oder „Souverän“ liest könnte man von einem langweiligen Rennen ausgehen, doch dies ist nicht der Fall (für meinen Teil). Zwar war allen schnell klar wer an diesem Abend gewinnen würde, doch im hinteren Feld sah man viel Bewegung und tolle Manöver, die dieses Jahr nun auch mal ausnahmsweise von ESPN gezeigt wurde! Überhaupt war die Übertragung die beste in dieser Saison.

Denny Hamlin konnte allerdings am Start erstmal seine Pole verteidigen und die Konkurrenz bis zu einer Sekunde hinter sich lassen, ehe er die Führung bei den ersten Green Flag Pit Stops nach ca. 28 Runden an Jimmie Johnson verlor und an die Führung kam er auch nicht mehr. Lange Zeit passierte dann nichts bis in Runde 41 zum ersten Mal die Caution herauskam. Einer von Landon Cassill´s Reifen wollte nicht mehr mitmachen und platzte und somit konnte Cassill nichts mehr tun als zusehen wie er in die Mauer donnert. In Runde 46 erfolgte dann der Restart, doch die grüne Flagge blieb nicht lange oben: Clint Bowyer´s Toyota drehte sich im Feld und berührte die Mauer.

Dann passierte nichts großartiges bis auf eine weitere Caution wo der Punkteführer Matt Kenseth und Joey Logano kollidierten. Beide Fahrer mussten das Rennen beenden und der wütende Matt Kenseth der seinen Helm und Handschuhe in Wagen warf verlor die Punkteführung sehr zu Freuden der Jr. Fans an Dale Earnhardt Jr.! Zum ersten Mal seit 8 Jahren steht ein Earnhardt wieder ganz oben in der Rangliste, was auch der NASCAR freuen wird. Die Quoten bekommen bestimmt ein kleines Plus… Am Ende des Rennens stand ein glücklicher Jimmie Johnson in der Victory Lane und feierte mit seiner gesamten Crew.

  • Neben Jimmie Johnson´s Sieg für Hendrick Motorsports, fuhren Jeff Gordon (5.) und Dale Earnhardt Jr.(4.) ebenfalls in die Top 5. Nur Kasey Kahne kam nicht über einen 12. Platz hinaus, doch später stellte es sich heraus, dass die Nummer 5 einen Schaden vorne rechts hat und man somit eine Menge Speed verloren hat.
  • Juan P. Montoya hielt sich, wie erwartet, nur im hinteren Feld auf und beendete das Rennen nur auf dem 21. Platz. Irgendwas muss da im Team falsch laufen, denn wenn er noch nichtmal in Indy in die Top 10 kommt ist das ein Armutszeugnis. Auch in Sonoma konnte er keine Spitzenposition einfahren. Man darf gespannt sein wie er sich in 2 Wochen (Watkins Glen) macht.

Nächste Woche geht es dann wieder nach Pocono. Ob Joey Logano den Pocono Sweep macht oder vielleicht Dale Earnhardt Jr. seinen zweiten Sieg einfährt? Die Vorschau zum Rennen findet ihr wie gewohnt in den nächsten Tagen hier auf der Seite!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.