Vorschau auf Sonoma 2012

0
83

Links, links, links…RECHTS! Ja, ihr habt richtig gelesen, an diesem Wochenende werden auch wieder Rechtskurven gefahren, denn das erste Road Course Rennen in diesem Jahr steht an und zwar in Sonoma, Kalifornien!

Endlich ist es soweit, denn eine kleine Erfrischung neben dem Oval Alltag tut zumindest mir mal ein bisschen gut, denn auch hier geht es heiß her. In Sachen Spannung und Action stehen die Rundkurs Rennen den Oval Rennen nichts nach. Außerdem geht es auch im Blick auf den Chase spannend zu, denn Piloten wie Juan Pablo Montoya oder Jeff Gordon sollten ihre Road Course Souveränität nutzen und bestenfalls mit einem Sieg das Wochenende abschließen.
Doch bevor wir zu der Favoritenfrage blicken, kommen wir erst einmal zu der Strecke, besser gesagt zum Sonoma Raceway, der seit diesem Jahr wieder so heißt wie er heißt. Die Jahre davor hieß die hügelige Strecke im Süden Kaliforniens Infineon Raceway, doch Infineon wollte die Namensrechte nicht weiter verlängern. Die Strecke wurde schon in den Jahren 1967 und 1968 erbaut und wird seit 1989 von der NASCAR befahren. In den folgenden Jahren wechselte man allerdings zweimal das Layout, die endgültige Version die wir heute so kennen

baysportspublishing.com

wird seit dem Jahr 2002 gefahren. Die Lage der Strecke macht aber eigentlich erst den Charakter dieser tollen Strecke: Von Hügeln umgeben kommt es zu einer regelrechten Berg- und Talfahrt die viel Geschick und ein gutes Material verlangen, denn die schweren  Stockcars um die Kurven zu wuchten ist kein Pappenstiel, was allerdings den Reiz des Rennens für die Fahrer ausmacht. Action ist eigentlich jedes Jahr vorhanden, denn die Gemüter erhitzen sich oft schnell – manchmal zu schnell.

Nun zu den Favoriten:

  • Jeff Gordon ist in Sonoma sicherlich immer eine gute Wahl denn der gebürtige Kalifornier hat in Sonoma schon 5x gewonnen, so viel wie kein anderer Fahrer! Allerdings sollte man beachten das sein letzter Sieg in Sonoma schon knapp 6 Jahre zurückliegt. Anscheinend fühlt er sich nicht ganz so wohl in den CoT´s wie er es in den alten Wagen getan hat. Dennoch: Die Durchschnittsplatzierung in Sonoma liegt bei 4,75 (in den CoT Rennen, seit 2008) für die #24. Auf Deutsch: Für mich persönlich ist er ein Top 5 Kandidat und ein Geheimfavorit auf den Sieg!
  • Bei der Favoritenfrage muss man natürlich auch den Ex Formel 1 Fahrer Juan Pablo Montoya nennen. Schon in seinem ersten jahr in der NASCAR konnte der Kolumbianer in Sonoma siegen und konnte auch in den anderen Jahren ganz gute Ergebnisse erzielen. Seine Durchschnittsplatzierung in Sonoma liegt bei Platz 9, kombiniert mit seiner guten Form die er seit Pocono hat könnte es meiner Meinung nach an diesem Wochenende wieder gelingen!
  • Ein weiterer Rundkursspezialist ist der ehemalige V8 Supercar Fahrer Marcos Ambrose. Letztes Jahr gewann er in Watkins Glen und bewies damit das er es auch mit Stockcars auf Rundkursen drauf hat. 2010 konnte er sogar beinahe Sonoma gewinnen, doch in der letzten Caution des Rennens ging ihm das Benzin aus und verlor wichtige Plätze. Auch er ist derzeit in einer guten Form und ist für mich neben Montoya ein Topfavorit!
  • Tony Stewart wird man meiner Meinung nach ebenfalls sehr weit vorne sehen, wenn nicht sogar ganz vorne. Er konnte schon 2x in Sonoma und 5x (!!) in Watkins Glen gewinnen. Auch mit ihm sollte man wieder rechnen.

Weitere Geheimfavoriten sind für mich u.a. Jimmie Johnson, Kyle Busch, Denny Hamlin oder auch der Sieger aus dem letzten Jahr Kurt Busch, allerdings nur wenn er mal sein Wagen ausnahmsweise heile lässt; ich bin gespannt.

Über was kann ich noch schreiben? Achja: Das Wetter sollte laut den Vorhersagen sonnig sein und kein einziger Regentropfen wird den Asphalt in Sonoma berühren, wäre auch ziemlich untypisch in Kalifornien in dieser Jahreszeit. Das ganze Rennen wird es wieder Live bei MotorvisionTV geben, wo Pete Fink und Stefan Heinrich kommentieren werden. Erstmalig auch mit der Option, den US Kommentatoren zu lauschen! Wer kein Sky hat, kann auch ganz legal und kostenlos auf www.nascar.com schauen. Das Rennen wird um ca. 21 Uhr am Sonntag gestartet und geht über 110 Runden. Alle anderen Zeiten findet ihr bei uns bei dem TV Programm.

nascar.com
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.