Lenkungsdefekt vermiest Fahnauer mehr Punkte…

0
55

|Scirocco-R-Cup| Vor einer Woche (sorry für Verspätung) musste sich Manuel Fahnauer in 2 Läufen auf dem RedBullring in Österreich beweisen.

M.Fahnauer im Gespräch mit Betreuer Kris Heidorn

Im ersten Lauf am Samstag gelang ihm dies auch Super mit einem 12. Platz. Doch beim 2. Lauf am Sonntag, bei dem er dann als 12ter starten durfte, schlug das Pech wieder zu. Irgendwie errinert mich Manuels bisheriger Saisonverlauf an Jeff Gordon imSprintcup.

Klickt auf weiterlesen um mehr zu erfahren.

.

.

 

Motorsport: Doppelveranstaltung in Österreich ist zugleich Halbzeit im VW Scirocco R-Cup

Punkte und Ausfall von Manuel Fahnauer am Red Bull Ring

Der Fleinheimer Motorsportler Manuel Fahnauer punktet im ersten Lauf und fällt im zweiten Lauf durch einen technischen defekt aus.

Manuel Fahnauer

Am Red Bull Ring in der Steiermark bot sich dem VW Scirocco R-Cup Feld die Möglichkeit doppelt zu punkten, da erstmals in dieser Saison zwei Läufe an einem Wochenende ausgetragen wurden. Auf der Berg und Talbahn in der Steiermark zwei mal Punkte einzustreichen war auch der Plan von Manuel Fahnauer weil sich mit jeder gefahrenen Runde der Nachteil der Neulinge gegenüber den Routiniers minimiert. Das Zeittraining hat im Regen begonnen und der Fleinheimer kam sehr gut mit den Bedingungen zurecht, so wurde er in der Zeitenliste lange Zeit auf Platz fünf geführt. Erst als der Regen nachgelassen hat und die Bedingungen besser wurden konnten die Gegner nachlegen. Dass am Ende Startplatz siebzehn dabei herauskam war dann doch etwas enttäuschend. Zum ersten Lauf am Samstagnachmittag passte sich das Wetter der von Red Bull neu errichteten Rennstrecke an und zeigt sich von seiner besten Seite. Fahnauer fuhr ein fehlerfreies Rennen und konnte am Ende als Zwölfter abgewinkt werden. Der zweite Lauf fand am Sonntag  unmittelbar nach der DTM statt. Leider erwischte der Fleinheimer keinen seiner sonst sehr guten Starts und hat einige Positionen eingebüßt. Im Verlauf des Rennens konnte er sich aber Platz um Platz nach vorne kämpfen. In der vorletzten Runde mochte der siebzehnjährige nicht glauben was sich wenige hundert Meter später als bittere Wahrheit herausstellen sollte. Ein Defekt an der Lenkung seines Renners zwang  Manuel sein Fahrzeug am Streckenrand abzustellen. Die nächste Chance sein Talent unter Beweiß zu stellen bietet sich am letzten Juniwochenende am Norisring auf dem Stadtkurs in Nürnberg.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.