Hamlin gewinnt STP 400, Indy 500 und TV…

2
150

Bis kurz vor Schluß dachten einige schon, Martin Truex Jr in seinem Waltrip Toyota mit der #56 würde das STP 400 gewinnen. Doch das Finish war dann nicht so zäh wie der Rest des Rennens. Denn Denny Hamlin im Gibbs Toyota #11 war am Ende mit seinem 2. Saisonsieg der Lachende Sieger.

 

Dann gabs gestern auch noch die erfreuliche Nachricht von ServusTV, daß sie am 27. Mai 2012 das Legendäre Indy 500 der IndyCar aus Indianapolis LIVE übertragen werden. Eine tolle Nachricht für alle Motorsport Fangirls and Fanboys. Die Übertragung soll um 17:35 Uhr starten. Green Flag wird so gegen 18 Uhr sein und moderiert wird das ganze von Andreas Gröbl.

Zu guter letzt gibts dann noch das TV-Programm fürs NSCS Capital City 400 auf dem Richmond Int’l Raceway dazu.

 

Bis ganze 31 Runde vor der Zielflagge hatte Truex Jr alles im Griff. Insgesamt führte er 173 der 267 Runden auf dem Kansas Speedway, bevor er sich Denny Hamlin geschlagen geben musste.

Beim letzten Stop unter Grün schmissen ihm seine Jungs in der Box irgendwie schlechte Goodyear Pneus auf seinen Toyota. Denn Truex kam einfach nichtmehr so gut um die Strecke, weil er wohl mit Übersteuern zu fighten hatte.

Denny Hamlin ging derweil schon 1 Runde vor Truex an die Box und machte sich vollends auf die Jagd nach Truex. Nachdem er sich Truex dann bei 31 to go auch geschnappt hatte, versuchte Truex alles um an Hamlin drann zu bleiben. Bei 3 to go wagte Truex alles und setzte sich fast neben Hamlin als er in Turn 3 schoß. Doch Ausgangs Turn 4 wars das auch schonwieder, weil seine #56 zu quer rauskam und Hamlin wieder einige Meter davonraste. Truex wagte in der letzten Runde noch ein ähnliches Manöver was aber auch nicht gelang und er sich mit dem 2. Platz zufrieden geben musste.

Hendrick Pilot Jimmie Johnson landete auf Platz 3, während seine Teamkollegen D. Earnhardt Jr auf 7 und Kasey Kahne auf Pos 8 das Rennen beendeten. Den 4. Hendrick Pilot mit der #24, Jeff Gordon erwischte es bitter mit einem Motorschaden und wurde 21ter. So war es auch an diesem Wochenende nix mit dem 200. Hendrick-Sieg.

Das Roush-Ford Team mit Matt Kenseth und Greg Biffle machen die Top 5 voll. Biffle verteitigt dadurch seinen Spitzenplatz in der Gesamtwertung mit nun 17 Punkten Vorsprung auf den um 2 Plätze vorgerückten Martin Truex Jr.

Zum nächsten Rennen gehts nun auf nach Richmond zum NASCAR Sprint Cup Series 400.

UPDATE !

Mittlerweile bekam das Rennen doch einen Namen: Capital City 400 presented by Virginia is for lovers

Sollen wir nicht zusammenlegen und das Rennen im Jahr 2013 zum NASCAR-Stammtisch 400 machen ?

TV-Zeiten wie gewohnt auf der TV-Seite.

Keep racing

 

 

 

 

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.