Keselowski gewinnt zähes Food City 500

3
133

Ein, für Bristol doch sehr ruhiges Rennen, entschied nach 500 Laps Brad Keselowski im Penske Dodge für sich.

 

 

 

 

Keselowski musste sich während dem Rennen eigentlich nur mit Matt Kenseth so richtig auseinandersetzen. Doch nach ca 400 Laps entschied Brad diesen Kampf für sich. Zum Ende hin musste Brad nur noch den Restart nach der fünften (!) Gelbphase für sich entscheiden. Dies tat er dann auch auf der äußeren Spur und schaukelte die letzten Runden herab. Kenseth war zwar noch in Sichtweite, doch kam nichtmehr an Keselowski heran.

Für einige Topfahrer war das Rennen dann in Lap 24 auch schon irgendwie vorbei. Kasey Kahne versuchte in Turn 3-4 innen an Regan Smith vorbeizukommen, was ihm auch gelang. Aber hald leider nur fast. Auf der StartZielgeraden dachten er und sein Spotter wohl er sei „clear“, also vor Regan Smith. Doch dem war nicht so weil Smith seinen Furniture-Row-Chevrolet wieder neben Kahne schieben konnte. So kam es das Kasey Kahnes Hendrick-Chevrolet wie eine Billiardkugel aussen, dann innen and die Wand knallte. Kahne konnte diese Billiardkugel nichtmehr stoppen und kam in Turn 1 wieder zurück auf die Strecke, dort knallte ihm dann erstmal die #99 Carl Edwards in die Seite. Hinter Carl kam dann ein 3er Express angeschossen. Marcos Ambrose, Kyle Busch und Kevin Harvick bildeten diesen. Auch die 3 hatten keine Chance mehr auszuweichen und so wurden sie wie eine Ziehharmonika von Harvick in den Querstehenden Kahne geschoben. Das hies dann für Kahne, Ambrose, Edwards und Kyle ab in die Garage um zu retten was zu retten ist.

In Lap 359 setzte dann auch noch Jeff Gordon seine #24 in die Wand und sorgte für ein weiteres Highlight eines nicht ganz so actiongeladenen Rennen, wie man es eigentlich von Bristol kennt. Toll anzusehen war es aber trotzdem allemal, da Bristol einfach eine verdammt geile Atmosphäre hat und diese auch auf dem TV rüberbringt.

3ter wurde am Ende dann Truex Junior vor Clint Bowyer. Brian Vickers beendete sein Comeback mit einem tollen 5ten Platz.

Im Gesamtstand steht weiterhin Greg Biffle mit 9pkt Vorsprung auf Kevin Harvick an der Spitze. Die weiteren Platzierungen stehn im Laufband über dem Chat.

Nächstes Wochenende werden wir unsere NASCAR-Piloten dann in Fontana auf dem Auto Club Speedway beim Auto Club 400 bestaunen können.

Keep racing

 

 

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.