Tony Stewart gewinnt fantastisches Cup Rennen

2
118

 Ein richtig tolles NASCAR Shorttrack Rennen sahen wir auf dem Martinsville Speedway. Viele Cautions, die durch Rempeleien und crashes verursacht wurden, Lackaustausch ohne Ende und auch ein Payback von Brian Vickers an Matt Kenseth, der vorher durch ein: „come back on track for a little revange“ angedeutet wurde. Auch Kyle Busch und seine Crew sorgten für Lacher. Nachdem ein ziemlich verärgerter Kenseth Kyle in die Wand verfrachtete, musste er an die Box. In der Hektik vergasen sie doch glatt die Muttern vorne links gscheit anzuziehen. So machte sich das Rad bei der Boxenausfahrt selbständig und Kyle verabschiedet sich vom Chase auf den Titel. Dabei hatte er die ganze Zeit gute Chancen das Rennen auch zu gewinnen.

Am besten hatt es dann am Ende Tony Stewart gemacht, der sich stark gegen Jimmie Johnson durchsetzte und das Rennen verdient gewann.

Ebenfalls stark fuhr Jeff Gordon, nachdem er früh im Rennen in einen Unfall verwickelt war, auf Platz 3.

Kevin Harvick auf 4 und Denny Hamlin auf 5 runden die Top 5 ab.

Im Gesamtstand machen Tony Stewart durch seinen Sieg, und Kevin Harvick 2 Plätze gut und liegen nun 8 bzw 21 Pkt hinter Carl Edwards der das Rennen auf einem 9ten Platz beendete auf Pos 2 und 3. Brad Keselowski rutscht auf Pos 4 (-27) ab. Von 2 auf 5 fällt Matt Kenseth (-36).

Keep racing 

 

 

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.