NASCAR Sprint Cup: Rennbericht „Irwin Tools Night Race 500“

0
68

(Bristol, Tennessee) In einem eher durchwachsenen „Irwin Tools Night Race 500“ im Kolosseum von Bristol sicherte sich Brad Keselowski mit einem schnelleren Boxenstopp seinen dritten Saisonsieg. ServusTV mit einer tollen zweiten LIVE-Übertragung, die Lust auf mehr macht! Topfavoriten enttäuschten!

 

Etwas enttäuschend verlief der 23. Saisonlauf zur NASCAR Sprint Cup Series Championship 2011 ab. Sehr lange Grünphase und ein für Bristol Verhältnisse weit auseinandergezogenes Feld machten die Spannung, die man sich vor dem Rennen erhoffte, zunichte. Es gibt über weite Strecken des Rennes überhaupt nichts zu erzählen, das Entscheidende ereignete sich erst bei der letzten Gelbphase des Abends.

Keselowski, der noch vor ein paar Wochen einen sehr schweren Testunfall hatte und sich dabei am Knöchel verletzte, hatte bei dieser letzten Cautionflag, die wegen Kyle Busch ausgelöst wurde, den schnellsten Boxenstopp. Er überholte Jeff Gordon und Jimmie Johnson und war somit der neue Führende. Beim letzten Restart in Lap 420 ließ der Mann aus Michigan nichts mehr anbrennen und zog vorne weg. Ohne eine weitere Gelbphase konnte Brian seinen dritten Saisonsieg einfahren. Dahinter machte auch Martin Truex Jr. alles richtig. Während der letzten Gelbphase nahm der Michael Waltrip Racing Pilot nur zwei neue Reifen mit und holte sich so Platz zwei. Diesen gab er bis zur schwarz-weiß-karierten Flagge nicht mehr her. Hinter Truex Jr. runden ein sehr starker Jeff Gordon, Jimmie Johnson und Jamie McMurray die Top 5 ab. Die anderen Favoriten Matt Kenseth (6ter), Carl Edwards (9ter) sowie Ryan Newman (8ter) konnten am Ende ihren guten Abend nicht mit einer besseren Position beenden. Für alle drei waren aber die Punkte für den Chase, der am kommenden Wochenende in Atlanta in die nächste Runde geht, von großer Bedeutung.

Absolut Enttäuschend war Tony Stewart unterwegs. Schon am Freitag lief es für den zweifachen Champion von 2002 und 2005 überhaupt nicht. In der Qualifikation hätte Stewarts Zeit nicht einmal für das Rennen gereicht, wenn er nicht wegen der Top 35 von Haus aus gesetzt wär. Das „Irwin Tools Night Race 500“ verlief dann ähnlich schlecht, am Ende kam er auf Platz 28 ins Ziel. Im Moment liegt er zwar immer noch auf dem so sehr begehrten zehnten Platz, doch bei den nächsten beiden Rennen werden die Gegner außerhalb der Top 10 drücken. Nicht nur für Tony Stewart verlief das Rennen enttäuschend, auch „Mr. Bristol“ Kyle Busch zeigte für seine Verhältnisse ein richtig schlechtes Rennen. Kyle hielt sich zu Beginn immer um Position zehn rum und versuchte sich aus allem Schlamassel rauszuhalten, doch nach 413 Runden war Schluss damit. Eine Berührung mit Terry Labonte endete für Kyle in der Mauer, mit dem beschädigten Auto konnte er immerhin noch auf Platz 14 nach Hause fahren. In der Gesamtwertung teilt sich Kyle Busch nun die Führung mit Jimmie Johnson, weitere Platzierungen siehe am Ende des Artikels.

ServusTV wiedermal mit toller Übertragung

Da der österreichische Privatsender aus Salzburg nach dem „Coke Zero 400“ auf dem Daytona International Speedway schon die zweite LIVE Übertragung hinter sich hat, kann man mit dem Lob nicht aufhören. Andreas Gröbl und Experte Christian Kuhn lieferten den Fans wie schon in Daytona reichlich Hintergrundnews. Man kann sich also schon auf die nächste ServusTV LIVE Übertragung freuen, die findet am 11.09.2011, also schon in zwei Wochen statt, wenn auf dem Richmond International Speedway die Teilnehmer für den Chase 2011 ausgefahren werden.

 

Nächstes Wochenende geht es aber  erst Mal in Atlanta, Georgia rund. Am sogenannten „Labor Day Weekend“ steigt das „AdvoCare 500“ auf dem Atlanta Motor Speedway erst am Sonntagabend Ortszeit, was für uns einen schlaflosen Montagmorgen verspricht. Zu diesem Rennen gibt’s dann im Laufe der Woche.

 

Statistik aus Bristol, Tennessee

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.