NASCAR Sprint Cup: Rennbericht „Pure Michigan 400“

1
83

(Brooklyn, Michigan) Kyle Busch sicherte sich am vergangen Sonntag in einem spannenden „Green White Checkered Finish“ seinen ersten Sprint Cup Sieg auf dem Michigan International Speedway. Die dominierenden Ford Piloten Greg Biffle und Matt Kenseth enttäuschen am Ende.


Bei absolut tollen Bedingungen stürmten die 43 besten NASCAR Sprint Cup Piloten in das „Pure Michigan 400“ und am Ende stand Kyle Busch zum vierten Mal in diesem Jahr in der Victory Lane. Für Kyle war es nicht nur der vierte Saisonsieg, sondern auch die Sicherung seines Chase Platzes. Damit steht der Mann aus Las Vegas als erster Fahrer sicher im Chase. Hinter Kyle waren die Positionskämpfe in den letzten beiden Runden deutlich spannend. So sicherte sich Jimmie Johnson, der noch nie in Michigan gewinnen konnte, den zweiten Platz. Ihm folgte Brad Keselowski, der sein Heimrennen auf Platz drei abschloss. Die letzten beiden Positionen in den Top 5 belegten Mark Martin und Ryan Newman. Newman war einer der Fahrer, der in der letzten Caution in die Box fuhr und sich neue Reifen aufschnallen lies, diese verschafften ihn den Top 5 Platz. Martin und Gordon fuhren beide ein sehr starkes Rennen. Gordon führte das „Pure Michigan 400“ sogar einige Zeit lang an, am Ende reichte es zu Platz sechs.

Enttäuschend verlief das Rennen für Roush-Fenway Truppe. Carl Edwards schied früh wegen Motorenproblemen aus. Seine Teamkollegen Greg Biffle und Matt Kenseth lagen zwar über weite Strecken des Rennens an der Spitze, mussten aber im letzten Rennviertel abreißen lassen. Unterm Strich sicherte sich Biffle den Bonuspunkt für die meisten Führungsrunden, kam aber nur auf Platz 20 ins Ziel. Für Matt Kenseth lief es etwas besser, er fuhr auf Platz acht über die Ziellinie. Nach dem schlechten Abschneiden von Biffle hat sich im Gesamtstand nicht viel verändert, so fällt es auch nicht sehr ins Gewicht, dass Tony Stewart kein gutes Rennen hatte. Aber nicht nur für Stewart lief es schleppend, auch Denny Hamlin hatte Probleme. Mit einem kaputten Reifen und anschließenden Mauerkontakt beschädigt er sich seine Front so stark, dass ein gutes Ergebnis nicht mehr möglich war. Die weiteren Platzierungen sowie die aktuellen Standings könnt ihr am Ende des Artikels sehen.

Am nächsten Wochenende steigt die große Party in Bristol. In Michigan fand übrigens das letzte Daytime-Rennen vor dem Chase statt, mit Bristol, Atlanta und Richmond werden die Chase-Piloten ausschließlich unter Flutlicht ausgefahren. Nächstes Wochenende überträgt dann auch der österreichische Sender ServusTV sein zweites NASCAR Rennen LIVE und in HD. Mehr zu diesem Rennen gibt’s im Laufe der Woche.

 

Ergebnisse aus Michigan

Result "Pure Michigan 400"
Results "Pure Michigan 400"
Standings after "Pure Michigan 400"
Standings after "Pure Michigan 400"

 

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.