Rennbericht LENOX Industrial Tools 301

0
121

(Loudon, New Hampshire) Beim letzten Rennen vor der kleinen Sommerpause auf dem New Hampshire Motor Speedway holte sich Ryan Newman seinen ersten Saisonsieg 2011. Teamkollege Tony Stewart rundete den ersten Doppelsieg für sein Stewart Haas Racing Team ab.

Schon am Freitag fing das Wochenende für Stewart Haas Racing bravourös an. Ryan Newman holte sich mit einem neuen Rundenrekord die Pole Position vor Teamkollege Stewart. Auch am Ende der 301 Rennrunden, die bei bestem Wetter am Sonntagnachmittag zurückgelegt wurden, belegten die beiden Stewart Haas Piloten in der genau gleichen Reihenfolge die ersten beiden Plätze. Bester Verfolger war Denny Hamlin, der das Podium abrundete. Die Top 5 rundeten Joey Logano und Jimmie Johnson ab.

 

Von Anfang an dominierten die beiden Teamkollegen das Rennen, zu Beginn wechselten sich beide mit der Führungsarbeit ab, um jeweils den Bonuspunkt mitzunehmen. Für beide geht es ja noch um den Chase. Zu den beiden an der Spitze gesellten sich immer mehr Fahrer, wie Kurt Busch, Jimmie Johnson, Carl Edwards oder Jeff Gordon. An der Spitze ging es wirklich heiß her und so konnte man ein recht spannendes Rennen beobachten. Unterbrochen wurde der Rennverlauf nur durch häufige Gelbphasen, zehn Stück waren es über den Tag verteilt. Meist wegen Teilen auf der Fahrbahn. Den einzig harten Einschlag des Tages musste der Gewinner der Vorwoche Kyle Busch hinnehmen. Bei ihm machte in Runde 60 der rechte Vorderreifen schlapp, es folgte ein heftiger Einschlag in die Safer Barrier. Er konnte nach einer längeren Reparaturpause wieder weiterfahren, am Ende reichte es nur zu Platz 36.

 

Am Ende wurde es dann noch einmal richtig spannend. 61 Runden vor dem Ende löste Jimmie Johnson nach einem Dreher die letzte Gelbphase des Tages aus, er konnte aber ohne Probleme weiterfahren. Fast alle Piloten waren ein paar Runden zuvor an der Box beim auftanken und Reifenwechseln. Sie blieben alle draußen und versuchten so viel Sprit wie möglich zu sparen, um über die Renndistanz zu kommen. Leider ging dies bei einigen schief. Am meisten traf es Kurt Busch, der aus den Top 5 weit zurückfiel. Er wurde immerhin noch auf Position zehn gewertet.

 

TNT beendet damit seine Übertragungen des NASCAR Sprint Cup in 2011. Nach der zweiwöchigen Sommerpause steigt dann beim Brickyard 400 auf dem Indianpolis Motor Speedway die dritte Sendergruppe im Bunde, ESPN/ABC ein.

 

Result LENOX Industrial Tools 301
Standings after LENOX Industrial Tools 301

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.